Zeitpunkt der Impfung

Impfstoffe schützen Menschen in verschiedenen Lebensphasen. Impfstoffe werden für verschiedene Altersgruppen empfohlen, oft für Babys und Kinder, aber auch für Heranwachsende, Erwachsene und ältere Menschen.

Nationale Impfpläne in EU-/EWR-Ländern empfehlen Impfstoffe für bestimmte Altersgruppen und Populationen. Sie enthalten ebenso Empfehlungen für Menschen mit chronischen Erkrankungen. In einigen Ländern werden derartige Empfehlungen auf staatlicher oder regionaler Ebene ausgesprochen.

Angehörige der Gesundheitsberufe (z. B. Ärzte, Krankenpflegekräfte) müssen sicherstellen, dass von ihnen betreute Patienten zum richtigen Zeitpunkt die empfohlenen Impfstoffe erhalten.

Einige Impfstoffe werden nicht nach Routine-Impfplänen verabreicht, sondern sind für bestimmte Gruppen bestimmt. Beispielsweise müssen ggf. Menschen geimpft werden, die in Regionen reisen, wo sich Infektionskrankheiten wie Gelbfieber und typhoides Fieber verbreiten. Einige Länder verlangen vor der Einreise einen Impfnachweis.

Impfpläne in der EU/im EWR

Jeder EU-/EWR-Staat ist für seine eigene Gesundheitspolitik zuständig...

Obligatorische oder empfohlene Impfung

Jedes EU-/EWR-Land führt sein eigenes Impfprogramm durch.

Nachhol- und Auffrischimpfung

Manche Menschen haben möglicherweise eine Impfung versäumt oder die empfohlene Anzahl an Dosen nicht erhalten.

Wann man von einer Impfung absehen sollte

Ein Impfstoff kann für bestimmte Personen kontraindiziert sein, d. h. sie sollten ihn nicht erhalten.

Page last updated 13 März 2020