COVID-19-Impfstoffe

Coronavirus test

Die EU ist dafür verantwortlich, sicherzustellen, dass der Bevölkerung der EU und des EWR sichere und wirksame COVID-19-Impfstoffe zur Verfügung stehen. Nach einer Beurteilung durch die Europäische Arzneimittel-Agentur (EMA) und in Abstimmung mit den EU-Mitgliedstaaten erteilt die Europäische Kommission die Zulassung für COVID-19-Impfstoffe. Die ersten Impfstoffe wurden Ende 2020 verabreicht.

 

Wie wirken COVID-19-Impfstoffe?

COVID-19-Impfstoffe beugen COVID-19 vor, indem sie eine Immunantwort auslösen.

Die meisten COVID-19-Impfstoffe lösen diese Immunreaktionen auf ein winziges Fragment von SARS-CoV-2 aus. Bei SARS-CoV-2 handelt es sich um das Virus, das die COVID-19-Krankheit verursacht.

Wenn eine Person, die einen COVID-19-Impfstoff erhalten hat, später mit dem Virus in Kontakt kommt, erkennt das Immunsystem das Virus wieder.

Da es bereits darauf vorbereitet ist, das Virus anzugreifen, ist das Immunsystem in der Lage, die geimpfte Person vor der COVID-19-Krankheit zu schützen.

Weitere Informationen hier: Wie Impfstoffe wirken.

 

Entwicklung und Zulassung von COVID-19-Impfstoffen

COVID-19-Impfstoffe werden entsprechend denselben rechtlichen Anforderungen an ihre Qualität, Sicherheit und Wirksamkeit entwickelt wie alle anderen Impfstoffe auch.

Wie bei allen Impfstoffen werden auch die Wirkungen von COVID-19-Impfstoffen zunächst im Labor – einschließlich an Tieren – und dann an freiwilligen Testpersonen getestet.

Die Europäische Arzneimittel-Agentur (EMA) beurteilt die COVID-19-Impfstoffe nach denselben hohen Standards wie alle anderen Impfstoffe, bevor sie zur Anwendung freigegeben werden können. Weitere Informationen zur Zulassung von Impfstoffen in der Europäischen Union.

Ein Unterschied bei den COVID-19-Impfstoffen besteht jedoch darin, dass die Entwicklung und die Zulassung wesentlich schneller erfolgen, was der durch das Virus verursachten Gesundheitskrise geschuldet ist.

Die EMA bewertet aussichtsreiche Anträge von Unternehmen, die COVID-19-Impfstoffe entwickeln, in möglichst kurzer Zeit, wobei sie sicherstellt, dass ihre Entscheidungen tragfähig bleiben. Dazu

  • stellt sie Leitlinien zur Unterstützung der Entwickler von COVID-19-Impfstoffen bei der Erstellung der Zulassungsanträge bereit,
  • setzt sie schnelle Überprüfungsverfahren ein,
  • bewertet sie die wichtigsten Daten zu COVID-19-Impfstoffen, sobald diese verfügbar sind.

 

Überwachung der Sicherheit und Wirksamkeit von COVID-19-Impfstoffen

Die EU überwacht laufend die Sicherheit und Wirksamkeit von COVID-19-Impfstoffen.

Wie bei allen Impfstoffen überwacht die EMA die Nebenwirkungen dieser Impfstoffe.

Parallel dazu überwacht das Europäische Zentrum für die Prävention und die Kontrolle von Krankheiten (ECDC) die Wirksamkeitvon COVID-19-Impfstoffen intensiv.

Dadurch ist die EMA in der Lage, neue Informationen über den Nutzen und die Sicherheit von COVID-19-Impfstoffen umgehend zu ermitteln und zu bewerten. So wird sichergestellt, dass etwaige Risiken so schnell wie möglich erkannt und bewältigt werden: siehe Überwachung der Sicherheit und Meldung von Nebenwirkungen.

 

Weitere Informationen

 

In der Europäischen Union zugelassene Impfstoffe

 

Verwandte Inhalte

Fakten zu COVID-19

COVID-19 ist die Krankheit, die mit der schweren akuten Atemwegserkrankung Coronavirus-2 (SARS-CoV-2) assoziiert ist. SARS-CoV-2 ist ein neuer Stamm des Coronavirus, der vor Dezember 2019 noch nicht beim Menschen festgestellt worden war.

Page last updated 18 Febr. 2021